Präposition an

< Previous | Next >

Stelios

Member
Greek
Ich habe gemerkt, dass die Präposition "an" oft verwendet wird wenn etwas an einer Person gegeben, weitergeleitet, gesendet, übergeben wird.
Ist das richtig ?

Z.B Gib mal diese Unterlagen an Herr Nick. (und nicht ZU Herr Nick)
Ich habe die Nachrichten an ihnen weitergeleitet ( und nicht zu ihnen)
Ich werde diesen Gegenstad an Mary übergeben (und nicht zu Mary)

Das was "observational" und ich bin mir nicht sicher, ob ich gut verstanden habe.
 
  • διαφορετικός

    Senior Member
    Swiss German - Switzerland
    Oft braucht man weder "zu" noch "an", sondern nur den Dativ.
    Die verbesserten Beispiele:

    Gib mal diese Unterlagen an Herrn Nick.
    Ich habe die Nachrichten an ihnen sie weitergeleitet.
    Ich habe ihnen die Nachrichten weitergeleitet.
    Ich werde diesen Gegenstand an Mary übergeben.
     

    διαφορετικός

    Senior Member
    Swiss German - Switzerland
    Mein Speicher ist voll für heute
    Hoffentlich nicht wegen mir.

    Ich bin nun unsicher in folgendem Fall:
    Ich werde diesen Gegenstad an Mary übergeben
    Ist hier das "an" zulässig? Ich finde, "übergeben" ist auf einer Zwischenstufe zwischen "geben" (wo das "an" wohl wirklich falsch wäre) und "schicken" (wo ich es zulässig finde), und ich finde den Satz von @Stelios nicht unbedingt falsch. Kann mir (und Stelios) jemand helfen?
     

    Stelios

    Member
    Greek
    Duden hat Beispiele mit "übergeben an":
    Duden | übergeben | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Herkunft
    Aber ich habe das Gefühl, dass es nicht in jedem Fall richtig ist, kann es aber nicht genau beschreiben.
    Screenshot_20200413-115015_Gmail.jpg

    Du hast Recht Διαφορετικός. Ich habe in meine e-mails für solche Beispiele gesucht und diese Nachricht von DHL erhalten. Das heißt, dass man lieber Dativ benutzen soll als den Artikel "an" wenn man einer "Person" gibt, übermittelt, sendet, schickt, übergibt, verteilt, weiterleitet.
     

    διαφορετικός

    Senior Member
    Swiss German - Switzerland
    Das heißt, dass man lieber Dativ benutzen soll als den Artikel "an" wenn man einer "Person" gibt, übermittelt, sendet, schickt, übergibt, verteilt, weiterleitet.
    Wenn die Person vorangestellt ist, muss man sowieso den Dativ benutzen:
    Richtig: Ich gebe/schicke/übergebe dir den Brief.
    Falsch: Ich gebe/schicke/übergebe an dich den Brief.

    Wenn die Person nachgestellt ist (nach "den Brief") ...

    ... ist der Dativ auch richtig:
    Richtig: Ich gebe/schicke/übergebe den Brief dir.

    ... ist "an" zum Teil richtig:
    Richtig: Ich schicke den Brief an dich.
    Vielleicht richtig: Ich übergebe den Brief an dich. (Wenn man "an" benutzt, hat es bei "übergeben" wohl eine spezielle Bedeutung.)
    Falsch: Ich gebe den Brief an dich. (Ich glaube, dass man nie "an" mit "geben" kombinieren sollte.)
     
    Last edited:
    < Previous | Next >
    Top