Are you ready to go back to commuting two hours daily?

< Previous | Next >

deltron

Senior Member
English (American)
I know gerund phrases are notoriously tricky, but this would be something I would say in English, but I'm not totally sure how it would be rendered naturally in German.

I would try: Bist du bereit, nochmals/wieder 2 Stunden täglich pendeln zu müssen?

Context: your friend used to have a job where she commuted 2 hours per day, but changed to a job where she had a much shorter commute. Now she's decided to start a new job where she has to commute 2 hours once again.

My version is just a work-around..."to go back to" would probably have some version of "kehren" or "zurückkehren," I would guess.
 
  • Kajjo

    Senior Member
    Bist du denn bereit, wieder zwei Stunden täglich zu pendeln?
    Willst du echt wieder jeden Tag zwei Stunden pendeln?


    We usually don't add "müssen" in this case. We could split the ideas, though:

    Da musst du ja wieder täglich zwei Stunden pendeln! Willst du das wirklich?!
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Bist du darauf eingestellt
    Eher "Hast du dich darauf eingestellt ...... " - das hat aber eine andere Bedeutung als "bist du bereit ..... ".

    - sich auf etw. einstellen = sich innerlich auf etw. vorbereiten
    - bereit sein, etw. zu tun = die Willenskraft haben/ wirklich entschlossen sein, etw. zu tun
     
    Last edited:

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Willenskraft ist hier nicht gemeint, sondern die innerliche Einstellung.
    „bereit“ und „ready“ sind oft „falsche Freunde“.
    Hier eben nicht!

    - "Hast du dich darauf eingestellt ......? " bedeutet, dass die Entscheidung schon getroffen ist: Sie hat den Job angenommen, und muss sich jetzt innerlich auf die 2 Stunden Pendelei einstellen.
    - Bist du denn bereit ...... ? - bedeutet, dass sie das Für und Wider noch abwägt, und dass die Aussicht, wieder jeden Tag zwei Stunden pendeln zu müssen, sie davon abhalten könnte, den Job anzunehmen.
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    “She has decided to...”
    OK, dann habe ich das falsch interpretiert.

    Would it be wrong to say something like:
    Bist du wirklich bereit, zu dieser 2 Stunden Pendlerei zurückzukehren?
    "Bist du wirklich bereit, ..... ?" passt meines Erachtens nicht so richtig.
    cf.:
    - Bist du [wirklich] bereit ...... ? - bedeutet, dass sie das Für und Wider noch abwägt, und dass die Aussicht, wieder jeden Tag zwei Stunden pendeln zu müssen, sie davon abhalten könnte, den Job anzunehmen.

    "Hast du dich schon darauf eingestellt, ... " :tick:
    oder
    Willst du echt wieder jeden Tag zwei Stunden pendeln?
    Da musst du ja wieder täglich zwei Stunden pendeln! Willst du das wirklich?!
    :thumbsup:
     
    Last edited:

    elroy

    Imperfect mod
    US English, Palestinian Arabic bilingual
    Schön, dass wir das geklärt haben! :thumbsup:

    Und schön, dass Du mit „Hast du dich darauf eingestellt...“ einverstanden bist.

    Bzgl. „Bist du darauf eingestellt...?“: Geht das einfach gar nicht (egal, was folgt), oder gefällt es Dir nur hier nicht?
    - Bist du denn bereit ...... ? - bedeutet, dass sie das Für und Wider noch abwägt, und dass die Aussicht, wieder jeden Tag zwei Stunden pendeln zu müssen, sie davon abhalten könnte, den Job anzunehmen.
    Da ginge „Are you willing to...?“.
     

    bearded

    Senior Member
    - "Hast du dich darauf eingestellt ......? " bedeutet, dass die Entscheidung schon getroffen ist: Sie hat den Job angenommen, und muss sich jetzt innerlich auf die 2 Stunden Pendelei einstellen.
    Ich würde es auch so ausdrücken:
    Bist du wirklich damit einverstanden, (schon) wieder 2 Stunden am Tag zu pendeln?
    Hier hat sie bereits entschieden, und der Gesprächspartner äußert seine Überraschung ('damit einverstanden sein' ist zwar weniger raffiniert als 'sich darauf eingestellt haben', aber mMn möglicherweise idiomatischer).
     

    Kajjo

    Senior Member
    Bist du wirklich bereit, zu dieser 2 Stunden Pendlerei zurückzukehren?
    Possible, but more idiomatic is Pendelei. (See also #7 where JClaudeK used it intuitively.)

    Bist du wirklich damit einverstanden, (schon) wieder 2 Stunden am Tag zu pendeln?
    This has a very different meaning. You can use "einverstanden" only if someone else makes a suggestion and asks someone whether he agrees. Here it does not fit all. The sentence is formally correct, though.

    Am besten ich fahre Einkaufen und Du machst schon mal das Essen.
    Susanne, bist du damit einverstanden? Einverstanden, Susanne?
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    Bist du wirklich damit einverstanden, (schon) wieder 2 Stunden am Tag zu pendeln?
    Ich nehme an, dass bearded "damit einverstanden sein" im Sinne von "akzeptieren/ in Kauf nehmen" gebraucht hat.

    "Bist du wirklich bereit, diese 2 Stunden Pendelei (wieder) in Kauf zu nehmen ?" :tick:
     
    Last edited:

    Kajjo

    Senior Member
    Das müßte doch eigentlich 2-Stunden-Pendelei oder sogar Zwei-Stunden-Pendelei sein, oder nicht?
    Nein, aber es müsste "diese zwei Stunden Pendelei" geschrieben werden.

    Du hättest recht, wenn es ein Kompositum wäre, dann müsste man es mit Bindestrichen schreiben. Aber man kann es auch einfach als Zeitangabe interpretieren und diese Deutung halte ich hier für geradezu zwingend.
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    P.S.
    kein Kompositum:

    Vergleiche:

    eine drei-Tage-Reise = eine Reise, die drei Tage dauert

    eine zwei-Stunden-Pendelei = eine Pendelei*, die die zwei Stunden dauert :confused:

    * nicht die Pendelei dauert zwei Stunden, sondern die tägliche Fahrt, die man bei dieser Pendelei im Auto verbringt
     
    Last edited:

    bearded

    Senior Member
    Ich nehme an, dass bearded "damit einverstanden sein" im Sinne von "akzeptieren/ in Kauf nehmen" gebraucht hat.
    Danke, so habe ich es in der Tat gemeint. Es scheint mir - falls 'sie' die Entscheidung noch nicht getroffen hätte - dass man fragen könnte: ''Wärest du wirklich damit einverstanden, dass du schon wieder zwei Stunden pro Tag pendeln musst?''. Ist hier ''einverstanden'' (auch im Konditional/Konjunktiv II) immer noch falsch? Im Englischen scheint mir der Unterschied zwischen would you agree to do und would you be willing to do ''a very subtle difference'' zu sein.
     
    Last edited:

    Kajjo

    Senior Member
    ''Wärest du wirklich damit einverstanden, dass du schon wieder zwei Stunden pro Tag pendeln musst?''. Ist hier ''einverstanden'' (auch im Konditional/Konjunktiv II) immer noch falsch?
    Ich bleibe dabei: Das kann man nur verwenden, wenn die Entscheidung jemand anders trifft und man damit entweder einverstanden ist oder nicht. Wenn man selbst die Entscheidung trifft, dann passt "einverstanden" einfach so gar nicht.

    Bei Einverständnis geht es darum, mit einer fremden Entscheidung oder Wahl übereinzustimmen.
     

    bearded

    Senior Member
    Bei Einverständnis geht es darum, mit einer fremden Entscheidung oder Wahl übereinzustimmen.
    Ich verstehe Deinen Punkt, Kajjo, und bedanke mich. Mein Hintergedanke bei diesem Satz war jedoch der, dass die Dame in gewisser Weise gezwungen ist, eine so lange Pendelzeit zu akzeptieren, wenn sie ihre Arbeitsstelle erreichen will (PO: 'she has to commute..'): es ist also nicht 100%-ig ihre Entscheidung… Aber dies ist wahrscheinlich Haarspalterei. Ich kann nur zur Kenntnis nehmen, dass meine Formulierung für Muttersprachler nicht korrekt ist.
     
    < Previous | Next >
    Top